Google hat am Freitag (21. Juni) noch eine E-Mail verschickt. Darin geht es darum, dass Website-Betreiber, die Ihre Inhalte in Google News gelistet haben, dem jetzt nochmal explizit zustimmen muss:

[…]

Wie Sie vermutlich wissen, ändert sich zum 1. August die Rechtslage für Presseverlage im Internet. Von da an bietet das neue Leistungsschutzrecht deutschen Presseverlegern ein exklusives Recht, ihre Inhalte öffentlich im Internet verfügbar zu machen. Es gab bereits eine langwierige und komplexe Debatte rund um das neue Gesetz. Trotzdem bestehen weiterhin erhebliche Unsicherheiten zu dessen Umsetzung und juristischen Konsequenzen.

Wir sind nach eingehender Prüfung davon überzeugt, dass unser Dienst Google News mit dem Leistungsschutzrecht im Einklang steht. Dennoch möchten wir vor dem Hintergrund der Diskussion sichergehen, dass Sie weiterhin mit der Aufnahme der Inhalte Ihrer Website in Google News einverstanden sind. Wir führen deshalb am 21. Juni für unsere Verlagspartner eine neue Bestätigungserklärung ein. Diese gibt Verlagen und Webpublishern in Deutschland eine zusätzliche Möglichkeit, zu entscheiden, ob ihre Inhalte in Google News angezeigt werden sollen oder nicht.

[…]

Wer auf den Link in der E-Mail klickt, landet dann im „Partner Dash“ und schaltet dort explizit seine Websites für Google News nochmal frei:

Bild

Und wenn man das nicht macht? Nun ja, da ist Google recht eindeutig:

Was bedeutet es, wenn ich die Bestätigungserklärung für meine Nachrichtenquelle in Google News abgebe? Ohne Ihr Einverständnis werden wir Ihre Nachrichten-Quelle in Google News nicht aufnehmen. Sie können Ihre Entscheidung jedoch jederzeit ändern.

Also: Bis zum 1. August ist Zeit…

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.