Executive Summary:
Content-Marketing kann als Vermarktungsinstrument vieles und wird daher aus ganz unterschiedlichen Gründen eingesetzt, z. B. um die Reichweite zu vergrößern, mehr Leads zu generieren, Absprungraten zu verringern bzw. Konversionsraten zu erhöhen, …

Warum Content-Marketing?

Eine sehr gute Frage:
Welche Gründe gibt es, Content-Marketing zu machen? Was bringt Content-Marketing? Warum die ganze Mühe?

Die einfache Antwort: Weil es sich lohnt.

Und wie funktioniert das?

Tatsächlich kann Content-Marketing eingesetzt werden, um viele verschiedene Ziele zu verfolgen. Daher ist der erste Schritt im Prozess, die Zieldefinition, auch von so großer Bedeutung. Tatsächlich KÖNNTEN Inhalte:

  • Die Reichweite vergrößern und mehr potenzielle Neukunden ansprechen (SEO-Traffic, Links, Erwähnungen)
  • Mehr Website-Besucher zu einer Anfrage bewegen (in Leads umwandeln)
  • Die Absprungrate im Onlineshop verringern
  • Den durchschnittlichen Warenkorbwert oder die Bestellhäufigkeit erhöhen
  • Kundenservice/Call-Center entlasten
  • Vertrauen aufbauen oder das Image anderweitig verändern

Je nach Zielsetzung lassen sich die Erfolge gut messen. So können die erstellten Inhalte und die Strategien beim Streuen ständig mit Zielen, Erwartungen und Erfahrungen abgeglichen und laufend verbessert werden. Denn letztendlich ist Content-Marketing nur dann erfolgreich, wenn es dabei hilft, das Unternehmen nach vorne zu bringen, Umsätze zu generieren und für Wachstum zu sorgen.

Wie genau das geht, erklären wir im weiteren Verlauf des Content-Marketing-Monats. Es empfiehlt sich also bei Interesse täglich die neuen Beiträge hier bei den Internetkapitänen zu lesen. Je nach persönlicher Vorliebe kann auch auf der Bloofusion-Seite bei Facebook auf „Gefällt mir!“ geklickt werden oder aber die Twitter-Accounts des Bloofusion-Teams werden abonniert.

Unser nächstes Webinar am 27. April 2018:
Content-Marketing 1×1: Der Redaktionsplan

Die Redaktionsplanung stellt für Online-Marketing-Teams und Manager häufig eine besondere Herausforderung beim Content-Marketing dar. Denn hier sind Unternehmen naturgemäß nicht so gut aufgestellt und verfahren wie journalistische Redaktionen. Damit die Planung, Erstellung, technische Umsetzung und laufende Pflege von Inhalten trotzdem klappt, sollte der Ablauf nicht dem Zufall überlassen werden, sondern das richtige Werkzeug – ein Redaktionsplan – eingesetzt werden.

Jetzt kostenlos anmelden:
Content-Marketing 1×1: Der Redaktionsplan

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Andreas Schülke

Andreas Schülke ist Head of Content Marketing bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig zu den Themen Content Marketing und Linkaufbau – im Bloofusion-Blog, im Magazin für SEO, SEA und E-Commerce suchradar sowie bei Twitter.

Privat treibt er viel Sport und spielt Fußball im Freizeitliga-Verein SC Münster United. Außerdem ist er Fan von Werder Bremen und musikbegeisterter Hobbykoch.

Andreas Schülke ist in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden: