Zum ersten Mal habe ich dieses Jahr die Heroconf, die größte internationale SEA-Konferenz, besucht. Die Konferenz in London bot über 40 Vorträge, so dass die Auswahl schwer fiel. Am Ende wurden die besten Präsentationen ausgezeichnet. Da ich die meisten davon besucht habe (eine davon war meine), fasse ich die drei besten im kleinen Recap zusammen.

Most Innovative Presentation: Amy Harrison – The Customer Disconnect

Die Eröffnungskeynote von Amy Harrison erwies sich gleich als Glücksgriff. Unterstützt von über 240 Folien zeigte sie sehr unterhaltsam, was in der Kommunikation über Anzeigen und Websites oft falsch läuft.

Ein typisches Problem bezeichnete sie als Cheating Ad Copy. Anzeigentexte, die „fremdgehen“ sind solche, die man in vielen Anzeigen findet. Das kann innerhalb von Branchen passieren, wenn beispielsweise viele Anbieter von Zeiterfassungs-Software die gleichen Verkaufsargumente in den Vordergrund rücken. Ein branchenübergreifendes Beispiel war die Phrase „Unlock Your Potential“, die für alles Mögliche benutzt wird und entsprechend niemanden mehr beeindruckt.

Ein eng damit verbundenes Problem waren Umbrella Terms. Diese generischen Phrasen klingen gut, sagen aber wenig aus. Man müsse nicht darauf verzichten, sollte sie aber konkretisieren.

Most Actionable Presentation: Liam Wade – Advanced Shopping Campaigns: The Human Approach

Sehr konkret und taktisch ging es bei Liam Wade zur Sache. Im Hinblick auf den menschlichen Ansatz sprach er nicht über Automatisierungen, sondern ging konkret auf den Umgang mit Suchanfragen (mit Verweis auf unseren Ansatz – danke!), Zielgruppen und Feeds ein. Alles in allem ein sehr hilfreicher Vortrag mit vielen guten Ideen.

Best Overall Presentation: Martin Röttgerding – Debunking Ad Testing

Mein eigener Vortrag drehte sich um Anzeigentests und darum, dass das, was alle machen, eigentlich Unsinn ist. Ich war mir nicht ganz sicher, wie das beim Publikum ankommen würde. Die Auszeichnung als beste Präsentation kam, als ich schon am Flughafen saß – toller Abschluss!

In dem Vortrag habe ich verschiedene Probleme aufgezeigt, die es praktisch unmöglich machen, Anzeigentests von außen zu bewerten. Genau das wird in unserer Branche aber mit großer Überzeugung gemacht: Weil keiner Google die Kontrolle überlassen möchte, werden Klickraten statistisch analysiert und Gewinner von Anzeigentests bestimmt.

Auf Basis von vielen Beispielen, Experimenten und Daten habe ich dargelegt, wie wenig wir eigentlich wissen. Gleichzeitig ist Google hochmotiviert, Anzeigentests sauber hinzubekommen, denn für Google geht es direkt ums Geld. Letztlich haben wir von außen leider keine Chance, die Zahlen ordentlich zu beurteilen. Die Zahlenspiele sollten wir daher Google überlassen, während wir uns auf den kreativen Teil konzentrieren.

Fazit

Meine erste Heroconf hat viel Spaß gemacht, auch jenseits dieser drei Vorträge. Die Konferenz war zwar durch die Veranstalter und viele Referenten auch amerikanisch geprägt, gleichzeitig aber auch eine schöne Erinnerung, dass sich Europa in Sachen PPC und Online-Marketing nicht verstecken muss.

Unser nächstes Webinar:
Online-Marketing-Jahresrückblick 2017

Das Jahr 2017 geht wieder einmal schnell vorbei – ein Jahr, in dem wie immer auch im Online-Marketing eine Menge passiert ist. Bei Bloofusion verfolgen wir natürlich sehr genau, welche Neuerungen und Trends es gibt – und welchen Zweck sie haben. Dieses Wissen teilen wir mit Ihnen, inklusive extra langer Q&A-Sektion für Ihre Fragen.

Jetzt kostenlos anmelden:
Online-Marketing-Jahresrückblick 2017

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Martin Röttgerding

Martin Röttgerding ist Head of SEA in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig über Google AdWords bei den Internetkapitänen, im suchradar und hin und wieder in seinem AdWords-Profi-Blog PPC Epiphany.

Martin Röttgerding ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden: