Rund 25 % der Klicks in Bing, kommen von Suchvorgängen, die so in keinem anderen Suchnetzwerk stattfinden. Grund genug, diese Suchmaschine nicht aus dem Auge zu verlieren. Letzte Woche wurde Bloofusion von Bing in die Microsoft-Zentrale nach Köln zum Bing Retail Day eingeladen. Also reisten unsere Bing-Ads-Expertin Cora Rothenbächer und ich nur einen Monat nach der DMEXCO wieder in die schöne Domstadt. Hauptthema des Tages sollte die Zukunft des Einzelhandels darstellen.

Und so begann der Tag auch sehr visionär mit einem Vortrag zur digitalen Transformation des Einkaufens von Mona Wehbe von Vectorform, einer Firma die digitale Innovationen entwickelt. Sie machte auf die Dringlichkeit dieses Themas aufmerksam und zeigte anhand von harten Fakten, dass zu viele Firmen noch nicht ausreichend auf die Entwicklung vorbereitet sind. Man gebe zwar mehr für IT aus, doch rund 26 % aller Online Retailer haben noch keinen Plan für die Digitale Transformation.

Sie gab uns auch spannende Einblicke in die technische Zukunft des Einzelhandels und zeigte uns, was sich an der Kauferfahrung von Kunden bereits in nur wenigen Jahren ändern wird. Zum Beispiel entwickelt Vectorform mit einem großen Möbelhersteller einen Onlineshop, der mit Hilfe von VR-Brillen ein besonders realistisches Kauferlebnis in den eigenen vier Wänden ermöglichen soll. In der Zukunft kann man also ein Sofa direkt in die eigene Wohnung platzieren und überprüfen, ob es hineinpasst, ohne dass man ins Geschäft fahren und Maße oder Farben vergleichen muss.

Nach diesem, von Zukunftsmusik geprägten Vortrag, begann das eigentliche Bing-Ads-Programm. Nachdem wir zunächst über das allgemeine Wachstum von Bing informiert wurden, bekamen wir eine detaillierte Einsicht in die Nutzergruppe von Bing.

Zum Beispiel sind die Bing-Nutzer im Durchschnitt ein wenig älter, als die von Google. Und sie bevorzugen auch verstärkt andere Zielseiten. So wurde noch einmal deutlich, was unsere Agentur und Cora, als unsere Bing-Ads-Expertin im Speziellen, schon einige Zeit predigen: Die Bing-Ads-Nutzergruppe unterscheidet sich in vielen Punkten von der Google-Nutzergruppe. Somit kann die Werbung mit Bing Ads für einige Kunden mit entsprechender Zielgruppe deutliche Vorteile bieten.

Nach der Mittagspause mit weihnachtlichem Buffet ging es der anstehenden Saison entsprechend um das Kaufverhalten während der Weihnachtszeit. Dabei gab uns Bing einen großzügigen Adventskalender an die Hand, der uns bis zum offiziellen Start der E-Commerce-Weihnachtssaison am Black Friday (24. November) vorbereiten soll. Bing hatte das Kaufverhalten vor Weihnachten letztes Jahr ausführlich analysiert und stellte nun Prognosen für die kommenden 3 Monate auf. Laut ihrer Zahlen, stellen der Black Friday und die Montage im Dezember die verkaufsstärksten Tage in dieser Zeit dar. Außerdem würden sich vor allem Gutscheinaktionen sehr gut monetarisieren lassen. Solche allgemeinen Aussagen sollte man jedoch stets hinterfragen, denn anhand unserer Erfahrungen erkennen wir doch starke Unterschiede je nach Anbieter oder Produkt.

Alles in allem war es ein sehr informatives Event. Neben interessanten Vorträgen zur Digitalisierung des Einzelhandels und zum Kaufverhalten während der Weihnachtssaison genossen wir die Aussicht über den schönen Rheinauhafen. Außerdem konnten wir auch unsere Bing-Ads-Betreuerin Vahide wieder treffen und mit ihr individuelle Fragen Face-to-Face klären.

Unser nächstes Webinar:
Online-Marketing-Jahresrückblick 2017

Das Jahr 2017 geht wieder einmal schnell vorbei – ein Jahr, in dem wie immer auch im Online-Marketing eine Menge passiert ist. Bei Bloofusion verfolgen wir natürlich sehr genau, welche Neuerungen und Trends es gibt – und welchen Zweck sie haben. Dieses Wissen teilen wir mit Ihnen, inklusive extra langer Q&A-Sektion für Ihre Fragen.

Jetzt kostenlos anmelden:
Online-Marketing-Jahresrückblick 2017

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Marlen Voelkner

Marlen Voelkner ist Online Marketing Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schreibt bei den Internetkapitänen schwerpunktmäßig über Google AdWords und andere SEA News.

Als Digital Native ist das Internet zwar ihr Zuhause, doch privat verbringt sie ihre Zeit auch gerne offline, zum Beispiel beim Lesen, Backen oder in der Natur.

Marlen ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten: