Diese Woche fand zum ersten Mal das YouTube Insider Event im Google EMEA Headquarter in Dublin statt und ich hatte das Glück, dabei sein zu dürfen. Zwei Tage voller spannender Insights und Ausblicke für das kommende Jahr!

Lovely day for a Guinness

Völlig untypisch hat mich die irische Hauptstadt mit strahlendem Sonnenschein empfangen. Wagemutig habe ich also den Regenschirm im Hotel gelassen und mich auf den Weg zum Google Headquarter gemacht. Auf dem Weg habe ich dann auch schon zwei Dinge über Dublin gelernt:

  1. Es wird immer für ausreichend Nachschub an Guinness und Bulmers gesorgt.
  2. Wer die Ampelschaltungen in Dublin erfunden hat, der sollte auf jeden Fall weniger davon trinken.

Vorbei also an unzähligen Guinness-Transportern im Temple-Bar-Viertel und etlichen roten Ampeln, die hier wirklich eher als Empfehlung gesehen werden, habe ich dann aber dennoch mein Ziel erreicht.

Zwei Tage geballtes YouTube-Wissen

Wie man es von Google kennt: Wenn Google eine Veranstaltung macht, dann aber richtig. Von der Treppe, die jeden Gast namentlich begrüßt hat, bis zum Aufgebot an hochkarätigen Speakern, stimmte alles von A bis Z.

Auf dem Programm für die nächsten zwei Tage standen dabei die folgenden vier Punkte:

  1. Planning for Success
  2. Creative Best Practices
  3. Reaching my Audience
  4. Campaign Measurement

Es ging also vor allem um die Frage, die man sich auch auf anderen Kanälen stellt: Wie erreiche ich die richtige Zielgruppe mit der richtigen Botschaft zur richtigen Zeit?

Um auf YouTube erfolgreich zu sein, gilt es erst einmal den Kanal und die Nutzer zu verstehen. Unternehmen müssen also weg vom Brand- und hin zum Nutzer-fokussiertem Ansatz, um langfristig im Gedächtnis zu bleiben.

Spannend waren vor allen Dingen die neuen Tools und Ausrichtungsmöglichkeiten, die in nächster Zeit auf uns zukommen. Wie auch in der letzten Woche im Google Blog angekündigt, wird Anfang 2018 das Tool „Director Mix“ gelauncht. Damit können Werbetreibende Videobestandteile wie Voiceover, Hintergrund etc. vorgeben und das System erstellt verschiedene Versionen der Anzeige passend zu den verschiedenen Zielgruppensegmenten. So hat z. B. Campbell’s Soup je nach Inhalt des Videos, vor dem es geschaltet wurde, eine passende Anzeige ausgespielt. Wer sich den neuen Trailer der Serie „Orange is the new Black“ angesehen hat, bekam z. B. eine Anzeige zu sehen mit der Frage: „Does your cooking make prison food seem good? We’ve got a soup for that.”

Ein weiteres spannendes Feature ist das „Video Ad Sequencing“. Hier kann der Kunde je nach Pfad von unterschiedlichen Videos in verschiedenen Formaten begleitet werden. So kann mit einer Serie von verschiedenen Anzeigen eine Gesamtstory erzählt werden.

Auch was die Ausrichtungsmöglichkeiten von Videoanzeigen betrifft, kommt in 2018 einiges Neues auf uns zu. Bald können auch in Deutschland Zielgruppen nach Beziehungsstatus, Elternstatus je nach Alter des Kindes, Haushaltseinkommen und Bildungslevel segmentiert werden. Als Spielzeughersteller wäre es so also möglich, gezielt Eltern eines 5- bis 8-jährigen Kindes anzusprechen. Zudem können Nutzer bald auch anhand von „Life Events“ angesprochen werden, also Lebensereignissen wie z. B. Hochzeit, Hauskauf, Schulabschluss etc. Ganz neu werden auch die „Custom Intent Audiences“ sein. Dies sind Nutzer, die in der Google-Suche nach bestimmten Produkten gesucht haben und dann auf YouTube gezielt angesprochen werden können.

Neben den vielen Neuheiten, die in 2018 auf uns warten, waren vor allen Dingen die Praxisbeispiele und Erfahrungen der YouTube-Spezialisten interessant. So konnten wir Einblicke vom Making-of des letzten Star-Wars-Trailers bis zur BeautyTUBE-Kampagne von L’Oréal bekommen und die Entwicklungsprozesse kennenlernen.

Wie war das nochmal mit dem Guinness?

Am Abend gab es natürlich noch einen gebührenden Abschluss im House of Dublin, einem wirklich schönen und gemütlichen georgianischem Haus. Hier gab es dann noch genug Gelegenheit, sich über den Tag mit den anderen Teilnehmern und dem Google-Team auszutauschen und dabei vielleicht auch noch ein bisschen die irische Getränkekultur kennenzulernen. 😊

Immer wieder gerne

Die Reise nach Dublin hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt, denn wo trifft man schon so viele Experten an einem Platz? Mit in den Flieger habe ich dabei nicht nur eine Menge neues Insiderwissen mitgenommen, sondern auch viel Inspiration für kommende Projekte.

 

Unser nächstes Webinar:
Online-Marketing-Jahresrückblick 2017

Das Jahr 2017 geht wieder einmal schnell vorbei – ein Jahr, in dem wie immer auch im Online-Marketing eine Menge passiert ist. Bei Bloofusion verfolgen wir natürlich sehr genau, welche Neuerungen und Trends es gibt – und welchen Zweck sie haben. Dieses Wissen teilen wir mit Ihnen, inklusive extra langer Q&A-Sektion für Ihre Fragen.

Jetzt kostenlos anmelden:
Online-Marketing-Jahresrückblick 2017

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Ricarda Overbeck

Ricarda Overbeck ist SEA-Consultant bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig über die Neuigkeiten in Google AdWords.

Wenn sie nicht gerade für Bloofusion die Kampagnen ihrer Kunden optimiert, kümmert sie sich um ihre Hühner und Katzen und versucht die ganze Welt zu bereisen.

Ricarda ist auch auf Twitter vertreten: