Auch in Q2 dieses Jahres hat Google für AdWords wieder einmal eine Menge Neuheiten rausgehauen. Von einem neuen Kampagnentypen im Displaynetzwerk, über Änderungen beim Qualitätsfaktor bis hin zu einer neuen Gebotsstrategie. Was alles dahinter steckt, erfahrt ihr hier:

Die Smart-Displaykampagnen sind da

Nach langem Testen sind die Smart-Displaykampagnen nun endlich aus der Beta-Phase raus und für alle Werbetreibende verfügbar – zumindest wenn eine Reihe von Voraussetzungen erfüllt ist. So müssen in den letzten 30 Tagen mindestens 50 Conversions im Displaynetzwerk oder 100 Conversions im Suchnetzwerk erreicht worden sein u. v. m.

Bei den neuen Smart-Displaykampagnen soll es sich um eine Möglichkeit handeln, die Display-Performance zu pushen. Die Einrichtung ist relativ schnell umgesetzt, da eher wenige Einstellungsmöglichkeiten existieren. Nach dem Errichten der Kampagne wird je Anzeigengruppe nur ein Logo, Bilder, Überschrift und Anzeigentext hinterlegt und fertig. Mehr Einstellungen existieren nicht, da die Ausrichtung komplett automatisiert abläuft. Die Anzeigen werden dann aus den hinterlegten Daten automatisch zusammengebastelt und ausgeliefert – allerdings gibt man dabei auch die Kontrolle ab und überlässt die Anzeigengestaltung komplett Google.

Umfangreichere Qualitätsfaktor-Auswertungen

Seit Mitte Mai haben Werbetreibende in AdWords noch mehr Möglichkeiten, den Qualitätsfaktor zu verfolgen. Im Tab „Keywords“ lassen sich jetzt mehrere Detail-Spalten einblenden, um die Leistung zu überwachen: Die erwartete Klickrate, die Anzeigenrelevanz und die Nutzererfahrung mit der Zielseite. Zusätzlich dazu gibt es die Möglichkeit, die Historie („Verlauf“) einsehen. Die drei neuen Spalten werden also um die jeweils gleiche Spalte bezogen auf die Historie ergänzt – ebenso der Qualitätsfaktor. Die Daten des Verlaufs beziehen sich auf die letzten bekannten Daten, der ausgewählte Zeit. Allerdings können diese nicht weiter als der 22. Januar 2016 zurückliegen.

Bei den neuen Spalten handelt es sich um Komponenten des Gesamtqualitätsfaktors eines Keywords. Das Resultat wird mit den Werten „Unterdurchschnittlich“, „Durchschnitt“ oder „Überdurchschnittlich“ angezeigt.

Neue Gebotsstrategie: Conversions maximieren

Google hat vor kurzem eine neue Gebotsstrategie für AdWords eingeführt. Bei der Strategie „Conversions maximieren“ soll aus einem festgelegten Budget das Maximum an Conversions herausgeholt werden. Die Zielsetzung erinnert dabei etwas an die bekannte Strategie „Klicks maximieren“. In beiden Fällen möchte AdWords das vorgegebene Budget komplett ausschöpfen, um die maximale Anzahl zu erzielen. Hierbei kommen Echtzeitgebote zum Einsatz, was bedeutet, dass Google das eigentliche Gebot erst zum Zeitpunkt der Anzeigenauktion bestimmt.

Im Fokus der neuen Strategie stehen die Conversions, die in der entsprechenden Spalte gezählt werden. Verschiedene Conversion-Arten werden demnach nicht weiter unterschieden. Ebenso wenig werden Conversion-Werte (z. B. Umsätze) berücksichtigt. Jede Conversion zählt also gleich viel, was bedeutet, dass die Conversionmaximierung nicht zwangsläufig gleichbedeutend ist mit Umsatzmaximierung.

…Und sonst so?!

Auch neben diesen drei großen Neuheiten gab es weitere Änderungen in von Google, während es um Bing Ads herum vergleichsweise still geworden ist. Mal schauen, ob sich beim Mitbewerber von Google AdWords im kommenden Quartal wieder mehr tut. Hier halten wir euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Unser nächstes Webinar:
SEA für B2B/Industrie: Suchmaschinen-Werbung zielgerichtet schalten

Viele Unternehmen nutzen bereits Suchmaschinen-Werbung, um für relevante Suchbegriffe zusätzlich zu den organischen Ergebnissen gefunden zu werden. In diesem Webinar geben wir zunächst einen Überblick über das populärste Netzwerk Google AdWords sowie einen kurzen Blick auf das Microsoft-Pendant Bing Ads. Anschließend werden wichtige Bereiche von AdWords erklärt – von der Suchwerbung über Erfolgsmessung bis hin zu den Besonderheiten für B2B-Unternehmen.

Jetzt kostenlos anmelden:
SEA für B2B/Industrie: Suchmaschinen-Werbung zielgerichtet schalten (3. August 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Cora Rothenbächer

Cora Rothenbächer ist Online Marketing Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schreibt schwerpunktmäßig über Google AdWords und Bing Ads im Bloofusion-Blog und im suchradar, dem Magazin für SEO, SEA und E-Commerce. Zudem ist sie Gastbloggerin des offiziellen Bing-Ads-Blogs.

Hobbymäßig spielt sie Ukulele und Gitarre und geht privat gerne auf Konzerte.

Cora ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten: