Erstmalig wird dem Thema „Video“ eine ganze Vortragsreihe mit verschiedenen Rednern bei der BLOO:CON (25.01.2017) gewidmet. Videos in der Praxis, Berichte aus der Praxis und einfach praxisnah wird Gregor Hilden berichten, wie er das Medium Video erfolgreich für seine Unternehmung nutzt. Wir freuen uns, dass wir ihn als Redner und Interviewpartner gewinnen konnten und somit das Thema Onlinevideos aus verschiedenen Blickwickeln beleuchten und vorstellen werden. Das folgende Interview gibt einen Vorgeschmack, was Sie, unteranderem, erwarten wird.

Hallo Gregor, bitte stelle Dich kurz vor, wer Du bist und was Du machst.

Gregor HildenIch bin aktiver Musiker, Betreiber eines Internet Shops für hochwertige Gitarren www.gregsguitars.de – und bereits seit mehr als 35 Jahren in der Szene aktiv.

Wie kam Dir der Gedanke YouTube für deinen Gitarrenhandel zu nutzen? Gab es z.B. einen bestimmten Auslöser?

Es war eigentlich ein spontaner Einfall, als ich 2007 erstmalig auf YouTube stieß – und auch sofort dachte, dass dies ein fantastisches Medium sein könnte, nicht nur mich und meine Musik dort zu präsentieren, sondern eben auch die Gitarren, die ich hier auf meiner Webseite zum Verkauf anbot.

Dein Channel hat über 60.000 Abonnenten und insgesamt über 60.000.000 Videoaufrufe, das sind sehr gute Werte. Aber was passierte nachdem Du Deine ersten Videos hochgeladen hast? Ging es immer steil bergauf oder gab es auch Rückschläge?

Ja, es ging steil bergauf! Und dies hält bis heute an. Sowohl die Aufrufs-  Abonnenten- und Verkaufszahlen stiegen mit den Jahren kontinuierlich.

Woran liegt es Deiner Meinung nach, dass Deine Videos so erfolgreich sind?

Es wird eine persönliche Verbindung zum Kunden aufgebaut. Der Zuschauer, sieht die Mimik, mit der ich die Instrumente präsentiere – es kommt also eine emotionale Seite hinzu. Das schafft dann Vertrauen und Sympathiewerte. Es entsteht ein viel direkterer und persönlicherer Zugang zu dem Kunden – als wenn dieser nur einen Katalog mit Produkten in der Hand halten würde. Und natürlich hört er das Instrument, welches er nun kaufen kann! Und ich habe die Möglichkeit es besonders gut zum Klingen zu bringen, was einen enormen Kaufanreiz schafft… .

In erster Linie stellst du auf YouTube Produkte, also die Gitarren, Deine CD´s und Dich als Musiker vor. Welche Effekte brachten Dir Deine Videos und Dein YouTube Kanal, die Du nicht erwartet hast, bzw. an die du auch gar nicht gedacht hast?

Ein Effekt, der nun nicht in der Planung war, ist sicherlich der, dass ich heute für Euch meine Erfahrungen weitergeben kann – und eben auf Eurem Seminar BLOO:CON in Münster dabei sein darf 🙂 Darüber hinaus entstanden etliche Freundschaften durch die persönliche Bindung an den Zuschauer,  durch die Kommunikation über die YouTube-Plattform, und lang andauernden Geschäftsbeziehungen.

Auf der BLOO:CON wirst aus der Praxis berichten und viele Tipps gebe, was man unternehmen sollte, um erfolgreich einen Kanal zu betreiben. Nenne uns doch in diesem Interview zum Schluss einen Tipp, was man nicht machen sollte, also welchen Fehler es beim Betreiben eines Kanals zu vermeiden gilt.

Zu viel Text am Anfang ist ein Fehler, den man auf verschieden Kanälen oftmals beobachten kann. Wie in einen guten Zeitungsartikel sollte der Zuschauer in das Video mit einem interessanten Anfang quasi in das Video „hineingesogen“ werden. Zu viel trockene Theorie lässt ihn aber hingegen schnell abschalten – dies gilt es zu vermeiden

Herzlichen Dank für das Interview!

 

Unser nächstes Webinar:
SEO-Potentiale für die eigene Website finden und priorisieren

Es gibt immer was zu tun – auch und vor allem in Bezug auf SEO. Dabei geht es darum, mit der zur Verfügung stehenden Zeit bzw. dem Budget das Richtige zu machen. In diesem Webinar geben wir daher einen Überblick über die wichtigsten On- und Offpage-Maßnahmen. Anhand einer Checkliste wird dann geprüft, welche Maßnahmen in welcher Gewichtung zum Tragen kommen sollen.

Jetzt kostenlos anmelden:
SEO-Potentiale für die eigene Website finden und priorisieren (20. Oktober 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick