In meinem heutigen Blogpost möchte ich eine neue Funktion des YouTube Editors vorstellen. Es ist nun möglich, in nur wenigen Schritten eine individuelle End Slate für Videos zu erstellen, ohne dafür das jeweilige Video in einem Bearbeitungsprogramm aufwendig zu editieren.

Es ist kein Geheimnis, dass soziale Nutzersignale zu den YouTube-Rankingfaktoren zählen. Schaut der Nutzer sich weitere Videos oder ganze Playlisten an oder abonniert er im Anschluss eines Videos den Kanal, wirkt sich das positiv auf den Kanal bzw. das jeweilige Video aus. YouTube hat hier eine sehr hilfreiche Option hervorgebracht, welche dazu dient, am Ende des Videos den Nutzer zur Handlung aufzufordern und ebensolche Nutzersignale zu generieren.

In nur wenigen Schritten zur End Slate (Abspann)

  • Im Creator Studio (auch „Video-Manager“) wird die Funktion „Abspann & Anmerkung“ angewählt

Die Funktion „Abspann & Anmerkungen“ im Creator Studio

  • Es öffnet sich der Editor und das Video ist bereits auf 20 Sek. vor Ende eingestellt. Wann der Abspann angezeigt wird, lässt sich aber auch individuell einstellen (Länge 5 Sek.-20 Sek.).
  • 3. Unter „Element hinzufügen“ bieten sich die verschiedenen Möglichkeiten, ein weiteres Video des Kanals oder ein neues Video einzubinden, den Kanal zu abonnieren, etc. Es lassen sich mehrere der angebotenen Optionen auswählen oder aber man wählt eine Vorlage.

Die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten

  • Sind die gewünschten Elemente eingefügt, lassen diese sich im Nachhinein noch verschieben, ebenso kann auch der Zeitpunkt, an der der Abspann erscheinen soll, variabel eingestellt werden.

    Verschieben der Elemente und Anspassung der Einblendung

  • Letzter Schritt: Vorschau anzeigen lassen – speichern – fertig!

Wir haben diese Funktion getestet und hier ist das Ergebnis einmal als Screenshot und einmal im Video zu sehen:

Abspann unserer Webinar Aufzeichnung, mit Verweis auf die dazugehörige Playlist, dem Video zur BLOO:CON und dem Abo-Button

 

Ein Tipp zum Schluss

Um der End Slate einen letzten individuellen Schliff zu verleihen, kann am Ende des Videos eine Grafik eingefügt werden, die als Hintergrund für den Abspann fungiert.

Beispiel: Abspann mit individuellem Hintergrund

Fazit

Kurz gesagt: toll, super und klasse! Warum? Weil diese Funktion eine schnelle und sehr einfache Möglichkeit ist, um am Ende seines Videos einen Call-to-action einzubauen, der den Nutzer animiert, sich weiter mit dem Kanal zu beschäftigen. So können die anfänglich genannten Nutzersignale generiert werden. Außerdem funktioniert der Abspann auf mobilen Endgeräten und Desktop gleichermaßen.

Die Darstellung des Abspanns ist auch mobil möglich. Quelle YouTube

Weitere detailierte Anforderungen und Informationen finden Sie hier.

Unser nächstes Webinar am 23. Februar 2018:
Markup und SEO: Die Komplett-Anleitung für strukturierte Daten

In Bezug auf Markup (bzw. strukturierte Daten) wird sich im Jahr 2018 viel bei Google bewegen. In diesem Webinar machen wir Sie fit für das Thema: Wie können Sie von Markup profitieren? Was ist mit Microdata, RDFa und JSON-LD gemeint? Und welche Gefahren drohen, wenn das Markup falsch implementiert wird?

Jetzt kostenlos anmelden:
Markup und SEO: Die Komplett-Anleitung für strukturierte Daten

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick