Bisher war es nicht möglich, darum ist es jetzt umso schöner, dass diese Möglichkeit endlich gegeben ist. Analytics-Properties (2. Ebene der Hierarchie in Analytics) lassen sich jetzt in andere Accounts (oberste Hierarchie-Ebene) verschieben, zu denen man Zugriff hat. Und das inklusive der historischen Daten. Darauf habe ich lange gewartet – und ich wette, ich war nicht der Einzige. 🙂

Das Verschieben geht am Ende schön einfach und nur u. U. mit wenigen Minuten Verzögerung.

    1. Property-Einstellungen öffnen (Verwaltung > Property-Einstellungen)
    2. „Property verschieben“ klicken (s. Screenshot)

      In den Property-Einstellungen die Option zum Verschieben wählen

    3. Ziel-Account auswählen – dieser muss ebenfalls für den gleichen Nutzer zugänglich sein, damit er ausgewählt werden kann. Falls also die Property in ein Konto umziehen soll, für das man selber keine Berechtigungen hat, muss man diese zuerst einholen.

      Ziel-Account wählen

    4. Berechtigungen für den Ziel-Account festlegen. Dabei geht es um die Benutzerrechte, die aktuell für die Property vorliegen (nicht nur die eigenen, sondern auch die, die an Dritte vergeben wurden). Hier hat man die Wahl zwischen folgenden Optionen
      1. „Vorhandene Berechtigungen für Property und Datenansicht beibehalten. Die aktuellen Berechtigungen für Property und Datenansichten werden mit der Property kopiert. Nutzer, die im Quellkonto Zugriff auf Kontoebene haben, verfügen im Zielkonto über Zugriff auf Property-Ebene.“
      2. „Vorhandene Berechtigungen für Property und Datenansichten durch die Berechtigungen des Zielkontos ersetzen. Die Berechtigungen des Zielkontos werden für Property und Datenansichten übernommen.“
    5. Dann maximal ein paar Minuten warten – fertig.

Und noch einmal: Die historischen Daten gehen in den neuen Account über! Kein Verlust mehr von lang angesammelten Daten. Das ist endlich eine sinnvolle Option, falls mal Properties irgendwohin umziehen müssen, zum Beispiel bei Agenturwechsel, Inhaberwechsel oder – und das finde ich mindestens genauso wichtig – Konsolidierung von Analytics-Accounts!

Viel Spaß beim Verschieben!

Einsteiger-Seminar zu Google Analytics

Unser Einsteiger-Seminar für Google Analytics am 28. September (mit mir) hat noch ein paar freie Plätze. Wer sich schnell anmelden möchte, kann das hier tun. Ich freue mich schon darauf.

[collapse]

 

 

Unser nächstes Webinar:
SEO: Die optimale Website-Struktur für B2B-/Industrie-Websites

Damit eine Website für möglichst viele relevante Suchbegriffe gefunden werden kann, sollte sich die Website-Struktur am Suchverhalten orientieren - und da gibt es im B2B-Umfeld viele Besonderheiten. Für dieses Webinar wird anhand einiger Beispiele gezeigt, wie die Websites idealerweise gestaltet werden müssten, um gut gefunden zu werden. Das Thema "Internationalisierung" darf dann natürlich nicht mehr fehlen: Wie baut man am besten eine Website auf, die in vielen Ländern/Sprachen verfügbar sein soll?

Jetzt kostenlos anmelden:
Webinar: SEO - Die optimale Website-Struktur für B2B-/Industrie-Websites (28. Juni 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

 

About Maik Bruns

Maik Bruns ist Berater für SEO und Webanalyse in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion, Online-Marketing-Enthusiast und schreibt zu diesen Themen im Bloofusion-Blog Internetkapitäne, im SEO-, SEA- und E-Commerce-Magazin suchradar und natürlich bei Twitter und Google+. Er spricht außerdem zu SEO- und Webanalyse-Themen auf Konferenzen und gibt Seminare/Workshops zum Thema Google Analytics.

Daneben ist Maik Bruns glücklich verheirateter Papa, Marketing- und Analytics-Fan (Analytics Qualified Individual), leidenschaftlicher Fotograf, Bildbearbeiter und Freeletics-/Volleyball-Lover.

Maik Bruns ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden: