Wer noch ein wenig Lesestoff sucht, findet ab sofort neues Futter: Das neue suchradar Ausgabe 47 steht zum Download bereit.

cover-apr-2014-150wWir bieten im neuen suchradar natürlich wieder viele Beiträge rund um SEO, SEM, Analytics und Online-Recht. Unseren Fokus haben wir diesmal auf das Thema „Inhouse SEO“ gelegt: Wie findet man den Tausendsassa, der alles kann und perfekt zum Unternehmen passt?

Aber wir schauen uns auch viele Neuerungen an, z. B. die neuen Shopping-Kampagnen, die Content-Gruppierungen bei Google Analytics und die Änderungen bei der Darstellung der organischen Suchergebnisse. Und natürlich vieles, vieles mehr.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch bei den Gastautoren: Martin Schirmbacher (HÄRTING Rechtsanwälte), Elisabeth Mateijka (CONTENTmanufaktur), Carsten Weddig (Weddig & Keutel), Valeska Neubert (Projecter), Eoghan Henn (rankingCHECK) und Martin Rätze (Trusted Shops). Und bei Gero Wenderholm von Tchibo, der uns ein Interview zu seiner Tätigkeit als Inhouse SEO gegeben hat.

Und ich freue mich auch, dass der Kreis derer, die bei Bloofusion am suchradar mitschreiben, um Vanessa Auf der Landwehr erweitert wurde (von Ihr kommt der Artikel über „Interaktionsanzeigen im Display-Netzwerk“).

Neu im suchradar ist übrigens, dass die Beiträge jetzt auch klar mit „SEO“, „SEM“, „Analytics“ und „Recht“ markiert sind und dass sie im Heft auch thematisch sortiert sind:

Bild

Und hier kommen die Themen der neuen Ausgabe:

Fokusthema „Inhouse SEO: Den Tausendsassa im Online-Marketing finden“:

Die Entscheidung für einen eigenen Suchmaschinen-Optimierer bietet Vorteile, erfordert aber von Unternehmen, sich mit dessen Anforderungsprofil gezielt auseinander zu setzen.

Außerdem:

  • Änderungen bei den Suchergebnissen: Wieso Website-Beteiber ihre Seitentitel anpassen sollten
  • Linkaufbau: Welche versteckten Links verstoßen gegen Richtlinien?
  • SEO in Action: Mitarbeiter als Experten nutzen
  • Shop Corner: Problemlöser-Videos für Shopbetreiber
  • Content mit Plan: Das perfekte Autoren-Briefing
  • Themenradar: Gibt es den Content Shock wirklich?
  • WordPress: Weit mehr als nur ein Blogsystem?
  • Google AdWords: Shopping-Kampagnen – der PLA-Nachfolger
  • Google AdWords: Interaktionsanzeigen im Display-Netzwerk
  • Google AdWords für Videos: Videoanzeigen einrichten und optimieren
  • Search Engine Advertising: Strategien für internationale SEA-Kampagnen
  • Google Analytics: Die neuen Content-Gruppierungen
  • Google AdWords Anzeigenerweiterungen: Bemerkungen aus rechtlicher Sicht
  • Urteile im Online-Recht: Kundenspezifikationen, Impressum und Werbung mit TÜV-Siegeln

Jetzt kostenlos runterladen…

Unser nächstes Webinar:
SEO für B2B/Industrie: Ihre Fragen rund um Google & Co.

In diesem Jahr haben wir in Kooperation mit dem verlag moderne industrie B2B-Webinare veranstaltet, für die wir sehr viel positives Feedback erhalten haben. Dabei konnten wir sicherlich schon viele SEO-Fragen beantworten – aber leider eben auch nicht alle. In diesem Webinar haben Sie daher die Chance, Andreas Stegmann (verlag moderne industrie) und Markus Hövener (Bloofusion) Fragen zu stellen: zu SEO im Allgemeinen und zu Ihrer Website im Speziellen.

Ihre Frage(n) können Sie bereits bei der Anmeldung zum Webinar hinterlegen. Wichtig: Sie können natürlich auch teilnehmen, ohne eine Frage zu stellen, oder ganz einfach spontan während des laufenden Webinars einreichen.

Jetzt kostenlos anmelden:
SEO für B2B/Industrie: Ihre Fragen rund um Google & Co. (23. November 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.