Diesen Kommentar auf den Internetkapitänen hier wollte ich einfach mal (fast) unkommentiert veröffentlichen:
(mit „Fotos“ meint er/sie die netten Portraitbilder vom Bloofusion-Team)

Auf den Fotos sehen alle Protagonisten sehr eingebildet aus – wie üblich in einer Branche, in der Wunschträume verkauft werden… ist bei versicherungen und banken ganz öhnlich.

Schämt ihr euch eigentlich nicht, über Google zu schreiben?! Das wird bald Euer größter Feind werden, denn Google versucht jetzt schon jegliche SEO-Techniken von vornherein auszuhebeln. So findet man nur das, was man finden will und nicht das, was SEO-Spaten einem aufdrücken wollen.

Bin mal gespannt, ob ihr den Mut habt, diesen Kommentar zu genehmigen – ach was frag ich mich überhaupt, natürlich macht ihr das NICHT!

..auch eine Strategie der SEO-Heinis: Kritik löschen oder gar nicht erst veröffentlichen. Warum sonst müssen Beiträge vor der Freischaltung erst überprüft werden – andere Menschen nutzen dafür nen Captcha und erlauben dem User eine eigene (unfreischaltbare) Meinung…

Geht sterben, in Eurer Branche!
Bitte!!!

Also gut, doch ein paar Kommentare:

  1. Wir unterdrücken hier keine fremden Meinungen, aber dann sollte man doch wenigstens so viel Mut aufbringen, auch seine Kontaktdaten zu hinterlassen. So ist das einfach nur feige und nicht sonderlich konstruktiv.
  2. Die Freischaltung von Kommentaren braucht es, weil man sonst mit Spam zugeschüttet wird und weil es eben auch rechtlich nicht einwandfreie Kommentare gibt.
  3. Der Kommentar an sich zeigt, dass Du SEO nicht mal im Ansatz verstanden hast. Es geht nicht darum, gegen Google zu arbeiten, sondern mit Google.

Ich freue mich auch weiterhin auf die Diskussionen auf diesem Blog. Aber dann bitte mit richtigem Namen!

Unser nächstes Webinar:
SEO für B2B/Industrie: Ihre Fragen rund um Google & Co.

In diesem Jahr haben wir in Kooperation mit dem verlag moderne industrie B2B-Webinare veranstaltet, für die wir sehr viel positives Feedback erhalten haben. Dabei konnten wir sicherlich schon viele SEO-Fragen beantworten – aber leider eben auch nicht alle. In diesem Webinar haben Sie daher die Chance, Andreas Stegmann (verlag moderne industrie) und Markus Hövener (Bloofusion) Fragen zu stellen: zu SEO im Allgemeinen und zu Ihrer Website im Speziellen.

Ihre Frage(n) können Sie bereits bei der Anmeldung zum Webinar hinterlegen. Wichtig: Sie können natürlich auch teilnehmen, ohne eine Frage zu stellen, oder ganz einfach spontan während des laufenden Webinars einreichen.

Jetzt kostenlos anmelden:
SEO für B2B/Industrie: Ihre Fragen rund um Google & Co. (23. November 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.