Eine kleine Neuerung bei AdWords vereinfacht ab jetzt den Umgang mit ausschließenden Keywords. Anstatt jede Kampagne einzeln mit typischen ausschließenden Keywords zu versehen, kann man diese Keywords nun einfach auf Listen setzen. Diese Listen lassen sich dann beliebig vielen Kampagnen zuordnen.

Ein Beispiel: Ein Konto hat mehrere Kampagnen. Überall sollen die Keywords „kostenlos“, „umsonst“ und „gratis“ ausgeschlossen werden. Bisher musste man die Keywords für jede Kampagne einzeln ausschließen. Nun legt man einfach eine Liste an. Dazu klickt man im Steuerfeld und Bibliothek auf Listen mit ausschließenden Keywords und erstellt dort eine neue Liste mit den gewünschten Keywords.

Listen-mit-ausschliessenden-Keywords

Anschließend kann man diese Liste bei den ausschließenden Keywords auf Kampagnenebene hinzufügen:

Ausschliessende-Keywords-Kampagnenebene

Das Hinzufügen wiederholt man dann für alle gewünschten Kampagnen.

Bewertung: Hilfreich, aber unfertig

Derzeit ist die Verwaltung der Listen noch nicht ganz „rund“: Einmal erstellte Listen lassen sich weder umbenennen noch löschen. Die Tatsache, dass die Listen derzeit nur über die AdWords-Oberfläche verwaltet und angewandet werden können, ist auch erst mal ein großes Hindernis: Das Kopieren und Einfügen der immer gleichen Keywords ist zwar nicht mehr die sauberste Lösung, geht mithilfe des Editors aber immer noch deutlich schneller als das Zusammenklicken von Listen.

Sobald der Editor die Listen aber unterstützt, vereinfachen diese nicht nur die Handhabung, sondern bieten auch deutlich mehr Übersicht und vor allem Struktur in den Kampagnen.

Unser nächstes Webinar:
Wie fit ist mein AdWords-Account?

Wer täglich an der Optimierung seines AdWords-Accounts arbeitet, sieht manchmal den Wald vor lauter Daten nicht. Mit bestimmten Tricks und gezielten Vorgehensweisen kann die Kontoperformance allerdings deutlich verbessert werden. Mithilfe einer strukturierten Herangehensweise können Sie ein solides Grundgerüst für Ihre weitere Arbeit schaffen.

Jetzt kostenlos anmelden:
Wie fit ist mein AdWords-Account? (29. September 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Martin Röttgerding

Martin Röttgerding ist Head of SEA in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig über Google AdWords bei den Internetkapitänen, im suchradar und hin und wieder in seinem AdWords-Profi-Blog PPC Epiphany.

Martin Röttgerding ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden: