Dieser Post ist eine späte Reaktion auf meinen Post „Kostenlose Presseportale: Welches ist denn nun das beste?„, der bei uns als „best tweeted post of all times“ in die Geschichte eingeht. Danke für die ganzen Tweets und auch das viele Feedback.

Über Weihnachten hatte ich Zeit, das Tool zu erweitern, so dass es jetzt aus den vielen Einzelwerten einen Score erstellt, nach dem wir die Portale bewerten können. Dort werden dann der SISTRIX-Sichtbarkeitsindex, der mozRank, der mozTrust, die Domain-Popularität (laut Linkscape) und die statische Sichtbarkeit von SEO Diver in einen einzelnen Score überführt.

Hier die Top 20 der uns derzeit bekannten kostenlosen PR-Portale:

Bild

Im nächsten suchradar (Ausgabe 28 am 22. Februar 2011) schreibe ich dazu dann auch noch was. Vielleicht komme ich in dem Rahmen dann endlich dazu, PR-Gateway ordentlich zu testen.

Unser nächstes Webinar:
SEA für B2B/Industrie: Suchmaschinen-Werbung zielgerichtet schalten

Viele Unternehmen nutzen bereits Suchmaschinen-Werbung, um für relevante Suchbegriffe zusätzlich zu den organischen Ergebnissen gefunden zu werden. In diesem Webinar geben wir zunächst einen Überblick über das populärste Netzwerk Google AdWords sowie einen kurzen Blick auf das Microsoft-Pendant Bing Ads. Anschließend werden wichtige Bereiche von AdWords erklärt – von der Suchwerbung über Erfolgsmessung bis hin zu den Besonderheiten für B2B-Unternehmen.

Jetzt kostenlos anmelden:
SEA für B2B/Industrie: Suchmaschinen-Werbung zielgerichtet schalten (3. August 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.