Google hat mit dem AdWords display ad builder ein neues Tool vorgestellt, mit dem ohne großen Aufwand Banner/Buttons für die im Content-Netzwerk relevanten Formate erstellt werden können. Bei Youtube gibt’s ein gutes Tutorial, das die wichtigsten Schritte zeigt.

In Deutschland ist das Ding anscheinend noch nicht verfügbar. Hab’s gerade versucht, aber mit dem deutschen Account hat’s nicht funktioniert. Zum Glück hat man ja noch einen amerikanischen 🙂

Also, das Tool sieht gut aus und erfüllt seinen Zweck. Ich werd’s die Tage mal an einem Projekt ausprobieren. Die Flash-Template sehen jedenfalls gut aus und sollten für eine Vielzahl von Kunden gut funktionieren.

Unser nächstes Webinar:
SEO für B2B/Industrie: Ihre Fragen rund um Google & Co.

In diesem Jahr haben wir in Kooperation mit dem verlag moderne industrie B2B-Webinare veranstaltet, für die wir sehr viel positives Feedback erhalten haben. Dabei konnten wir sicherlich schon viele SEO-Fragen beantworten – aber leider eben auch nicht alle. In diesem Webinar haben Sie daher die Chance, Andreas Stegmann (verlag moderne industrie) und Markus Hövener (Bloofusion) Fragen zu stellen: zu SEO im Allgemeinen und zu Ihrer Website im Speziellen.

Ihre Frage(n) können Sie bereits bei der Anmeldung zum Webinar hinterlegen. Wichtig: Sie können natürlich auch teilnehmen, ohne eine Frage zu stellen, oder ganz einfach spontan während des laufenden Webinars einreichen.

Jetzt kostenlos anmelden:
SEO für B2B/Industrie: Ihre Fragen rund um Google & Co. (23. November 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.