Google Webmaster Tools hat ein neues Feature, bei dem sich Matt Cutts jetzt beschwert hat, dass es eigentlich mehr Presse bekommen sollte. Wir gehorchen der Stimme aus Mountain View hiermit und zeigen kurz, worum es dabei geht.

Wenn man in die Google Webmaster Tools reingeht und die Auswertung „Nicht gefunden“ aufruft, kann man jetzt sehen, welche Broken Links die eigene Website hat – also extern verlinkte Seiten, die auf der eigenen Site nicht mehr existieren und damit einen 404 o.ä. liefern.

Google liefert dann Informationen, die so aussehen:

webmaster-tools

Da die Links einen 404 liefern, helfen diese Links auch nicht der Verlinkung der eigenen Website. Matt Cutts argumentiert auch noch, dass das Nutzererlebnis natürlich auch schlecht ist, falls jemand einem dieser externen Links folgt. Stimmt natürlich, auch wenn wir das natürlich primär aus SEO-Sicht sehen.

Damit diese Links wieder funktionieren, müsste man

  • entweder die externen Website kontaktieren, um den Link ändern zu lassen oder
  • einen 301 der alten auf die neue URL setzen.

Über die Google Webmaster Tools API ist die Funktion leider noch nicht verfügbar, aber auch das wird sich sicherlich noch ändern.

 

Unser nächstes Webinar:
SEO: Die optimale Website-Struktur für B2B-/Industrie-Websites

Damit eine Website für möglichst viele relevante Suchbegriffe gefunden werden kann, sollte sich die Website-Struktur am Suchverhalten orientieren - und da gibt es im B2B-Umfeld viele Besonderheiten. Für dieses Webinar wird anhand einiger Beispiele gezeigt, wie die Websites idealerweise gestaltet werden müssten, um gut gefunden zu werden. Das Thema "Internationalisierung" darf dann natürlich nicht mehr fehlen: Wie baut man am besten eine Website auf, die in vielen Ländern/Sprachen verfügbar sein soll?

Jetzt kostenlos anmelden:
Webinar: SEO - Die optimale Website-Struktur für B2B-/Industrie-Websites (28. Juni 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

 

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.