Kurz vor Ende habe ich noch einen coolen Vortrag besucht, bei dem um die Symbiose von PR und Content Marketing ging. Ein lohnenswerter Vortrag – auch wenn es primär um eine Minion-Kampagne ging.

Martijn Burgman (Brand Marketing Team Leader, Stylight)

Folien-Download: http://stylig.ht/SMX16

Am schwierigsten: Mit den eigenen Inhalten aus dem Grundrauschen herausragen
Schwierig, Links zu generieren, Shares zu generieren

Stylight erzeugt Inhalte, die nichts mit den Kernprodukten zu tun haben, z. B.
„Welche Produkte gehen beim Oktoberfest verloren“

Zu klären:

(1) Man braucht in jedem Fall Ziele
Stylight: wir wollen Nutzer mit der Marke in Berührung bringen

(2) Man braucht natürlich auch die personellen Ressourcen

(3) Workflow (was, wo, …?)

Beispiel: Ein Quiz mit Kate Moss („Teste Dein Kate-Potenzial“)
Ergebnis: 0 Links, 0 Likes, 0 Shares
Warum? Sah nicht gut aus, keiner hat’s gebraucht

Besser: Kampagne „Minionista“ (Kombination aus Minion + Fashion)
Gesamtkosten der Kampagne: 150 Euro (naja, wohl ohne die Personalkosten…)
Vogue UK hat eine Minion-Ausgabe gebracht = gutes Zeichen, dass es in der Modebranche funktionieren wird
Gute Idee – vorher prüfen, ob das schon jemand anderes macht!
Followerwonk und Buzzsumo nutzen: Wer redet drüber?
Schöne Grafik mit den Minionistas erstellt
Social Media wichtig: schnell reagieren
Dann: zuhören, was man in sozialen Netzwerken über die Kampagne erzählt
Auf Basis des Feedbacks kamen dann mehr Inhalte: The Minionistas Blogger Edition (mit Bloggern als Minions) und „The Minionistas #2“ (noch mehr Minions)
Kampagne für supererfolgreich, in mehr als 60 Ländern

Ergebnis in Bezug auf SEO:
Backlinks: von mehr als 700 Domains, verteilt über 35 Landing Pages

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.