Unsere Branche ist hipp, modern und leider auch nicht vom Fachkräftemangel verschont. Die guten Perlen im Töpfchen sind auch bei uns Mangelware. Obwohl doch eigentlich die heranwachsende Generation der „Digital Natives“ eine Sechser-Lotto-Runde bedeuten müsste. Praktisch sieht das allerdings anders aus.

Medienkompetenz reicht nicht aus

Zwei grundsätzliche Probleme, die sich allerdings auch gegenseitig bedingen: Zum einen gibt es immer noch keine tatsächlich klar gegliederte Ausbildung. Egal ob Mediengestalter, Kaufleute für Marketingkommunikation oder IT-Systemkaufmann – man kann unter dem „Deckmantel“ dieser Berufe Online-Marketer ausbilden, geht dann aber rein faktisch am Berufsbild vorbei, schaut man einmal in die Vorgaben des BIBBs.

Zum anderen wird unserer doch eigentlich so internetaffinen Generation Z im Bezug auf die ganze Branchen-Maschinerie, die nun einmal hinter „dem Internet“ steckt, herzlich wenig vermittelt. Es gibt Medienaufklärung, AGs zur verantwortungsbewussten Mediennutzung, Workshops gegen Cybermobbing und alles Mögliche (wie kompetent das Ganze von Lehrkräften durchgeführt werden kann, die am liebsten noch am Overheadprojektor selbst skizzierte Folien anschlagen, sei mal dahin gestellt und soll hier nicht thematisiert werden). Nur dass das Internet nicht nur Gefahren bietet, sondern durchaus eine sehr große und vor allem stark wachsende Branche ist, die durchaus interessante und sichere Arbeitsplätze bietet, wird leider irgendwie vergessen.

browsing-15824_1280

„Hocken doch eh den ganzen Tag vor dem Internet“ Kinder und Jugendliche

Defizite zwischen Nutzen und Wissen

Anscheinend muss hier irgendetwas durch Bundesinstitut für Berufsbildung, Arbeitsagentur, Schulen oder ähnliches die letzten zehn Jahre verpasst worden sein. Für mich gehört zur Medienkompetenz genauso dazu, dass ein Jugendlicher weiß, dass es bei der Google Ergebnisliste nun eben nicht nur die „echten“ Ergebnisse gibt, sondern (Oh Wunder!) auch Werbung. Und dass man diese Ergebnisse sogar selbst beeinflussen kann, kann dann sogar noch echte Begeisterungsstürme bei unseren „Digital Natives“ auslösen. Sie sind doch durchaus interessiert, nur die Brücke zum Berufsfeld „Online“, die wurde bisher nicht geschlagen.

Obwohl sie Internet und soziale Medien nutzen wie unsere Generation Kassettenrekorder und Bücher, sind sie mit den beruflichen Chancen in diesem Bereich einfach nicht wirklich vertraut. Für mich herrscht hier das größte Defizit, das viel früher angegangen werden könnte. Jugendliche sollten in „Berufsbildungszentren“ „Orientierungswochen“ oder ähnlichen Veranstaltungen nicht nur über die Arbeit als Bäcker, Bankkaufmann oder Bäderbetriebsfachkraft, sondern gezielt über diese neuen Berufschancen informiert werden. Und um den Umkehrschluss wieder herzustellen: Dann würde vermutlich auch mehr in der Ausarbeitung „richtiger Berufsbilder“ in diesem Bereich mit Ausbildungs- oder Studienwegen investiert werden.

Eine kleine Geschichte aus dem Alltag zum Ende

Mein 13-jähriger Neffe gibt zum Beispiel seit zwei Jahren als Berufswunsch konsequent „YouTube-Star“ an. Nun kann ich ihm schlecht dazu raten, die Schule abzubrechen und sich völlig auf die Produktion von Gaming-Videos zu konzentrieren (wäre auch nicht förderlich für die Beziehung zu meiner promovierten Schwester). Aber ich kann ihm aus unserem Agenturalltag erzählen, in dem wir Unternehmen bei der Produktion von YouTube-Videos helfen, mit ihnen zusammen Strategien für Video-Werbung auf Facebook entwerfen und wir uns auch gerne selbst mal vor die Kamera stellen um den neusten heißen Sc** in Sachen Online Marketing vorzustellen. Und auch wenn er jetzt nicht nächste Woche direkt als Praktikant bei uns anfangen will, hat er (und auch meine Schwester!) zumindest auch eine Vorstellung davon bekommen, was er als „YouTube-Star-nahe-Alternative“ beruflich machen kann. 😉

 

Jetzt anmelden: Die BLOO:CON 2017

Die BLOO:CON ist der jährliche Online-Marketing-Strategietag von Bloofusion. Die Veranstaltung richtet sich an Marketing-Verantwortliche aus Unternehmen, die wissen möchten, welche Faktoren im Kampf um die vorderen Plätze wichtig sind.

Am 24. und 25. Januar 2017 geht die BLOO:CON in die nächste (mittlerweile fünfte) Runde. Das erwartet Sie:

  • Wichtige Strategien, Tipps und Praxisbeispiele aus sechs großen Themenblöcken: SEO, SEA, Content Marketing, Video, Social Media, Data Driven Marketing
  • Kurze, knackige Vorträge vom Bloofusion-Team und ausgewählten externen Rednern (z. B. von Google und YouTube)
  • Drei Praxisseminare: „On-Page-Optimierung für Einsteiger“, „Google Analytics für Einsteiger“ und „Der optimale ContentMarketing-Prozess“

Mehr Informationen zur BLOO:CON: www.bloofusion.de/events/bloocon/

 

 

Unser nächstes Webinar: Musst Du wissen - Der Online-Marketing-Jahresrückblick

Das Jahr 2016 wird schnell vorbeigehen - ein Jahr, in dem wie immer auch in Bezug auf Online-Marketing viel passiert ist. Bei Bloofusion verfolgen wir natürlich sehr genau, welche Neuerungen und Trends es gibt. Und dieses Wissen teilen wir mit Ihnen - inklusive extra langer Q&A-Sektion für Ihre Fragen.

In diesem Webinar werden verschiedene Bloofusion-Spezialisten die wichtigsten Entwicklungen für die folgenden Themengebiete in jeweils ca. 5-10 Minuten zusammenfassen:

  • SEO (Markus Hövener)
  • Google AdWords (Martin Röttgerding)
  • Bing Ads (Cora Rothenbächer)
  • Mobile (Maximilian Geisler)
  • Youtube, Video SEO/SEA (Lisa Bekurdts)
  • Google Analytics (Maik Bruns)
  • Content Marketing (Andreas Schülke)
  • Social Media (Julia Leutloff)

Jetzt kostenlos anmelden:
Musst Du wissen - Der Online-Marketing-Jahresrückblick

 

About Julia Leutloff

Julia Leutloff arbeitet als Online-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Hier im Blog schreibt sie allerdings nicht nur über die weite Welt des Online-Marketings, sondern genauso über unser Agenturleben. Schließlich kümmert sich Julia auch um alle Personalangelegenheiten bei Bloofusion.

Privat ist Julia vor allem sportlich unterwegs und ist eigentlich immer irgendwo beim Pferd, auf dem Wasser oder im Schnee zu finden.

Julia Leutloff ist in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden: