Neulich wurde ich für das Buch „SEO auf Deutsch “ interviewt – ein Buch von Andre Alpar, in dem er insgesamt 33 SEOs zu Lebenslauf, Work-Life-Balance, … befragt. Drehen wir doch mal den Spieß um und befragen Andre, was er sich dabei gedacht hat.

Hallo Andre. Du hast vor kurzem das Buch „SEO auf Deutsch“ veröffentlicht, in dem Du Interviews mit 33 deutschen SEOs führst. Wie kamst Du auf das Projekt?

BildHi Markus! Ich habe recht regelmäßig Anflüge von „Ich würde gerne einmal …“. Daher kommt sicherlich der initiale Funke. Ich hatte außerdem mal das Gefühl zu beobachten, dass sich im SEO-Bereich über manchmal weniger wichtige Details extrem viel ausgetauscht wird und über andere wichtige deutlich weniger. SEO ist in meinen Augen als Szene und Branche deswegen so besonders und einzigartig, weil es eine große Vielfalt an Lebens- und Arbeitsmodellen zulässt. Die Bandbreite der Möglichkeiten davon erahnen zu lassen war eines der Kernanliegen des Buches; aber sicherlich auch um eine Erinnerung zu schaffen. Der interne Arbeitstitel war unter anderem „das Poesiealbum“; also mal eine detaillierte Momentaufnahme eines Ausschnitts zu machen – in der Hoffnung, dass man das in 15 Jahren irgendwann mal in die Hand nimmt und sich darüber sch-app lachen kann wie wir damals alle so waren …

Was hast Du denn aus den 33 Interviews gelernt? Wie ist er denn – der typische deutsche SEO? Gibt’s den überhaupt?

Ich würde mich nicht trauen von den 33 Interviews auf alle zu schließen. Bei meinen Interviewpartnern waren ja vor allem solche dabei, die schon sehr lange in der Branche sind. Typisch ist nur, dass alle vernarrt in das Thema sind und das ist auch gut so. Wenn außerdem etwas typisch ist, wäre es, dass jeder sein inhaltliches Arbeitsgebiet, die Aufgabenteilungen darin und die Work-Life Balance komplett anders interpretiert. Typisch ist, dass es weder vom Werdegang noch von der aktuellen Arbeit her zwei gleiche SEOs gibt.

Auf jeden Fall kann man aber doch sagen: SEOs sind auch nur Menschen, oder?

Absolut. Vielleicht eine kleine Prise durchgeknallter als der Durchschnitt. Es waren schon viele gewagte Entwicklungsschritte in den beruflichen Lebensläufen herauszuhören. Das ist sicherlich nicht für jeden das Richtige. Und mein Gefühl ist, dass SEOs sehr vielfältige Menschen sind. Kein Wunder eigentlich, denn die Bandbreite der Themen, die man im SEO-Alltag beherrschen muss, schaffen viele Menschen nicht unter einen Hut zu bringen: Zum einen das Marketingstrategische, was man für eine Geschäftsführung oder Marketingleitung braucht, dann das Technische, um die strukturellen SEO-Themen gut zu meistern, dann aber wieder das Kommunikative, wenn es an den Offpage-Bereich geht oder eben das Textliche, wenn es um Content geht und so weiter. Um diese unterschiedlichen Denkrichtungen unter einen Hut zu bringen, scheint es besonders vielseitige Menschen zu brauchen …

Hat auch jemand Deine Interviewanfrage abgelehnt?

Ja, ich glaube zwei. Der eine ist ein Inhouse-SEO, der zuerst sagte, er will mitmachen – aber lieber schriftlich – und dann hat er die Fragen gesehen und wollte doch nicht mehr und sagte dann, er wolle lieber den Ball flach halten. Ein anderer, der nicht mitmachen wollte, ist meiner Meinung nach einer der besten Vertreter von professionalisierten SEO-Affiliates. Der meinte, er hat keine Zeit. Schade.

Hast Du schon viel Feedback für das Buch bekommen?

Es ist zwischen den Jahren herausgekommen (statt wie geplant früh im Herbst); daher noch nicht so viel. Wir sind sehr gespannt wie es ankommt und freuen uns sehr auf Feedback. Wenn das Buch ankommt, können wir uns gut vorstellen, in diesem Jahr 33 oder so weitere Interviews nachzulegen.

Du hast ja wohl auch wieder viel vor in diesem Jahr. Die OMCap steht an. Und Du startest mit PPC Masters eine neue SEM-Konferenz. Magst Du uns dafür einen kurzen Ausblick geben.

Beide Konferenzen sind auf das eingangs erwähnte „Ich würde gerne einmal …“ zurückzuführen BTW.

Die OMCap (www.omcap.de) hat in 2013 im dritten Veranstaltungsjahr endlich das erreicht, was ich mir initial erträumt habe. Wir haben das Gefühl, dass sie „angekommen“ ist. Bei der OMCap in 2014 werden wir somit eng am Konzept von 2013 bleiben: also Fokus auf Weiterbildung, die volle thematische Breite des Online Marketings, hervorragende Speaker aus der ganzen Welt und insbesondere viele, die man nirgendwo anders im deutschsprachigen Raum zu hören bekommt. Eine Innovation haben wir da ja dieses Mal mit den Videos gemacht, aber eine weitere kleine Besonderheit/Weiterentwicklung wird es bei der OMCap 2014 dennoch geben. Wir wären nicht wir, wenn wir nicht was Neues versuchen würden. Wer nicht wagt, der lernt nicht dazu … Wir brauchen allerdings noch etwas Zeit, bevor wir die Innovation vorstellen können.

Die PPC Masters (www.ppcmasters.de) ist aus einem Austausch (mit den Kollegen von der Online Marketing Rockstars) entstanden. Es gibt ein tolles SEA Barcamp für die SEMler und AdWordsler, aber eben keine klassische, thematisch fokussierte Konferenz. Das Barcamp ist von super Fachleuten organisiert und wir als AKM3 schicken da sowohl Besucher als auch Referenten. Die PPC Masters ist sogar Sponsor des SEA Barcamps. Eine klassische Konferenz ist aber konzeptionell einfach etwas anders (siehe auch http://www.akm3.de/blog/zur-positionierung-von-internet-online-marketing-konferenzen ). Da hat man auch mal die Freiheit zu investieren und Top-Referenten einzufliegen. Während SEOs extrem viele auf sie ausgerichtete Konferenzen haben, ist das im SEM-Bereich nicht so – was mir absurd erschien angesichts dessen, welche großen Budgets in diesem Kanal investiert werden. Durch die OMCap und Online Marketing Rockstars haben wir sehr gute Kontakte zu Besuchern und Referenten. Auf der guten Basis startet die gemeinsam veranstaltete PPC Masters als eigene Konferenzreihe. Bisher ist die Resonanz wirklich extrem gut dafür, dass es die erste Auflage des Events ist. Wir denken, dass die 300 Plätzte deutlich vor dem Event ausverkauft sein werden. Aktuell gibt es noch eine limitierte Anzahl von Tickets zum Frühbucherpreis.

Danke, Andre.

Danke Dir für das Interview und die Möglichkeit, hier das Buch vorzustellen!

 

Unser nächstes Webinar:
Facebook Ads für Einsteiger

Facebook bietet als eine der größten Werbeplattformen scheinbar fast unendliche Möglichkeiten, potenzielle Zielgruppen anzusprechen. Die Plattform fordert deswegen aber auch ein gewisses Grundverständnis, damit Werbetreibende nicht nur Geld ausgeben, sondern auch erfolgreiche Ergebnisse erhalten. Vielleicht sind auch Sie mit Ihrem Unternehmen auf Facebook aktiv, haben sich aber bisher noch nicht an Werbung "herangetraut"? Eventuell haben Sie aber auch schon Kampagnen geschaltet und sind mit dem Ergebnis unzufrieden? Dann ist dieses Webinar genau das richtige für Sie.

Jetzt kostenlos anmelden:
Webinar: Facebook Ads für Einsteiger (24. Februar 2017)

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

 

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.