In der letzten Woche war ich zusammen mit Fabian und Dennis erst auf der OMX (Donnerstag) und dann auf der SEOkomm (Freitag).

Großes Lob dafür an Oliver Hauser und Christoph Cemper, die da wieder ein gutes Programm auf die Beine gestellt haben.

Einige Vorträge, die ich sehr gut fand:

  • „Mit Video SEO die Serps dominieren“ – Guter Überblick von Christian Tembrink, der auch wirklich Lust auf das Thema gemacht hat!
  • „So funktioniert es wirklich mit dem guten Inhalt“ – wie gewohnt ein sehr guter Vortrag von Eric Kubitz.
  • „Strategische Conversion Optimierung – Ein Stück in 3 Akten“ von Torsten Hubert, der seinen extremen Erfahrungsschatz gut demonstriert hat.

Und was natürlich aus Rednersicht zu loben ist:

  • Das wirklich sehr geile Hotel (super Spa!)
  • Der Limo-Service von SIXT

Die Party konnte ich leider nur am Donnerstag Abend besuchen, weil ich am Freitag Abend schon zurückfliegen musste (family first). Die Location war top, das Essen war super + auch die Stimmung war klasse. Ganz großes Lob dafür!

Mein Vortrag über die Beziehung zwischen SEO-Agentur und Kunde fand – dank des parallelen Vortrags von Karl Kratz – leider fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Aber dafür hat Karl mir später noch eine aufmunternde Schultermassage verpasst. Immerhin…

Ich fand übrigens auch gut, dass nicht jede Konferenz immer „höher, schneller, weiter“ sein muss. Im letzten Jahr gab es einen Track mehr, aber es war auch so vollkommen OK. Wie so oft im Leben geht es eben nicht primär um Quantität, sondern um Qualität.

Was mir noch wichtig ist

Mir ist aber insgesamt noch eine Sache aufgefallen, die nicht primär die OMX/SEOkomm betrifft, sondern meiner Meinung nach ein Problem fast aller Konferenzen darstellt: Manchmal macht man sich zu wenig Gedanken über das heterogene Publikum.

Es gibt meiner Meinung nach zwei Lager:

  1. SEOs, die nicht im Unternehmen arbeiten, sondern z. B. primär an eigenen Projekten arbeiten
  2. Leute, die an Corporate SEO interessiert sind (Inhouse-SEOs, Marketing-Verantwortliche allgemein)

Auf der SEOkomm gab es z. B. einen hervorragenden Vortrag von Michael Felis (SIXT) mit dem Titel „Case Study: SEO für große Marken“. Ein guter Vortrag, der aber wohl nur für Corporate-Leute auch einen wirklichen Wert hatte. Der Vortrag „True Blackhat Stories!“ von Joe Sinkwitz hingegen war sicherlich unterhaltsam, aber dann für Corporate-Leute eher ohne Wert.

Man sollte einfach besser daran arbeiten, diese beiden Welten klar zu trennen. Es wäre gut, die zwei Tracks einfach in „Corporate“ und „Non-Corporate“ zu unterteilen. Das macht die SEOkomm ja schon recht gut, aber ich denke, dass man das noch konsequenter machen könnte und auch die Themen und Redner noch stärker auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen abstimmen könnte.

Alternativ könnte man natürlich auch sagen, dass sich Konferenzen einfach unterschiedlich positionieren sollten, also z. B. dass die SMX die Corporate-Konferenz ist und die CAMPIXX halt die Konferenz für Nichtanzugträger. Es müssen ja nicht alle Konferenzen die gleiche Zielgruppe haben.

Und vielleicht muss man sich auch mehr Gedanken über den Wissensstand der einzelnen Gruppen machen. Ich fand z. B. den Vortrag „Linkqualitäts- & Risikomanagement: Was tun, damit ich auch weiterhin ranke?“ von Bastian Grimm sehr gut, aber jemand, der nur mal hier und da etwas mit Links zu tun hat, hätte da wohl wenig Freude dran gehabt.

 

Jetzt anmelden: Die BLOO:CON 2017

Die BLOO:CON ist der jährliche Online-Marketing-Strategietag von Bloofusion. Die Veranstaltung richtet sich an Marketing-Verantwortliche aus Unternehmen, die wissen möchten, welche Faktoren im Kampf um die vorderen Plätze wichtig sind.

Am 24. und 25. Januar 2017 geht die BLOO:CON in die nächste (mittlerweile fünfte) Runde. Das erwartet Sie:

  • Wichtige Strategien, Tipps und Praxisbeispiele aus sechs großen Themenblöcken: SEO, SEA, Content Marketing, Video, Social Media, Data Driven Marketing
  • Kurze, knackige Vorträge vom Bloofusion-Team und ausgewählten externen Rednern (z. B. von Google und YouTube)
  • Drei Praxisseminare: „On-Page-Optimierung für Einsteiger“, „Google Analytics für Einsteiger“ und „Der optimale ContentMarketing-Prozess“

Mehr Informationen zur BLOO:CON: www.bloofusion.de/events/bloocon/

 

 

Unser nächstes Webinar: Musst Du wissen - Der Online-Marketing-Jahresrückblick

Das Jahr 2016 wird schnell vorbeigehen - ein Jahr, in dem wie immer auch in Bezug auf Online-Marketing viel passiert ist. Bei Bloofusion verfolgen wir natürlich sehr genau, welche Neuerungen und Trends es gibt. Und dieses Wissen teilen wir mit Ihnen - inklusive extra langer Q&A-Sektion für Ihre Fragen.

In diesem Webinar werden verschiedene Bloofusion-Spezialisten die wichtigsten Entwicklungen für die folgenden Themengebiete in jeweils ca. 5-10 Minuten zusammenfassen:

  • SEO (Markus Hövener)
  • Google AdWords (Martin Röttgerding)
  • Bing Ads (Cora Rothenbächer)
  • Mobile (Maximilian Geisler)
  • Youtube, Video SEO/SEA (Lisa Bekurdts)
  • Google Analytics (Maik Bruns)
  • Content Marketing (Andreas Schülke)
  • Social Media (Julia Leutloff)

Jetzt kostenlos anmelden:
Musst Du wissen - Der Online-Marketing-Jahresrückblick

 

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.