cover-apr-2011-150w

Das neue suchradar Ausgabe 29 haben wir gerade online gestellt. Zugegeben: einige Tage zu spät, aber manchmal gibt es einfach Verzögerungen, die sich nicht vermeiden lassen.

Unser Head of SEM Martin Röttgerding und einige Gastautoren (Mischa Rürup von intelliad, Martin Schirmbacher von HÄRTING Rechtsanwälte, Olaf Kopp von SEM Deutschland) haben Tag und Nacht geschrieben – und so das Fokusthema „Google AdWords“ für suchradar auf fast 30 Seiten gebracht. Da sollte wirklich für jeden etwas dabei sein, der sich mit AdWords beschäftigt.

Darüber hinaus gibt’s auch wieder einige SEO-Themen, die die Lektüre wohl wert sind. Und News. Und „Kurz vorgestellt“. Und ein Agenturverzeichnis mit allen Agenturen, die unser Projekt unterstützen.

In jedem Fall: viel Spaß beim Lesen.

Titelthema“Google AdWords“:
> Die große AdWords-Checkliste
> Die Entschlüsselung des AdWords-Qualitätsfaktors
> Die Komponenten des Qualitätsfaktors
> Der Qualitätsfaktor: Strategien, Tricks und Fallstricke
> AdWords Campaign Experiments (ACE)
> Google AdWords Werkstatt: Automatisierte Regeln
> Brand Bidding: Der Stand der Dinge in der deutschen Rechtsprechung

Außerdem:
> Link Audits: Wer verstößt gegen Googles Link-Richtlinien?
> Linkbaits: Was sind Linkbaits?
> Mobile SEO: Strategien zur mobilen Suche – eine Übersicht
> Panda Update: Googles Kampf für höherwertige Websites
> Produktsuchmaschinen: Durchblick im PSM-Dschungel
> Sneak Preview: Ein erster Blick auf die Ranking-Faktoren 2011
> SEO und SEA: Die optimale Verknüpfung

About Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEM spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (SEO - Die neuen Regeln), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEM und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.