Wie Google jetzt angekündigt hat (“Google Tags rolling out nationwide“), wird Google Tags bald USA-weit verfügbar sein. Der Test muss also gut verlaufen sein – sowohl hinsichtlich der Funktionalität als auch hinsichtlich der Einnahmen.

Zur Erinnerung: Google Tags sind kleine Erweiterungen, die man für sein kostenloses Listing bei Google Places hinzubuchen kann. Für derzeit $25/Monat kann man z.B. direkt auf seine Speisekarte verlinken oder Coupons bereitstellen.

Ganz interessant. Vor allem denke ich natürlich, dass das dann auch in absehbarer Zeit nach Deutschland kommt. Und da bin ich dann schon gespannt, welche Preisgestaltung es dann bei uns gibt und vor allem wie viele Kunden sich dafür anmelden.

Hier noch ein Link zur Google-Hilfe: Google Places Help for business owners.