Bloofusion
Logo Internetkapitäne Logo Internetkapitäne

Google goes SearchMonkey? Tests mit erweiterten Google-Ergebnissen

18. Dezember 2008 | Von in SEO | Keine Kommentare

Bei Search Engine Land gibt es einen neuen Artikel, der für so ziemlich alle SEOs interessant sein könnte: “Google Testing Enhanced Listings, “Pagelinks” & Auto-Spelling Correction“. Ich habe versucht, die gezeigten Beispiel nachzuvollziehen, aber bei meinen Google-Abfragen kommen die einfach nicht. Also bitte einfach den Original-Artikel lesen.

Hier die kurze Zusammenfassung:

  1. Google testet derzeit wohl “Enhanced Listings”, bei denen es möglich ist, die Snippets um strukturierte Informationen zu erweitern. Das ganze hat dabei eine starke Ähnlichkeit mit Yahoo! SearchMonkey, obwohl die Daten beim Google-Versuch wohl in der Seite selber abgelegt werden. Der Test ist derzeit wohl auf einige wenige Websites beschränkt und dürfte wohl zunächst dazu dienen, herauszufinden, ob es für den Google-Nutzer einen Mehrwert hat.
  2. Ebenfalls testet Google derzeit “PageLinks”, bei denen in das Snippet Links auf Sprungmarken innerhalb der Seite eingebaut werden. Wenn es also einen internen Anker (z.B. #Regeln) gibt und Google glaubt, dass der bei dieser Sprungmarke gefundene Text relevant ist, kann ein solcher direkter Link auf die Sprungmarke eingebaut werden.

Was bedeutet das Ganze für SEO? Beides sind zunächst Änderungen, die nicht der Verbesserung der Rankings dienen. Gerade mit den “Enhanced Listings” könnte man aber sein eigenes Listing aufwerten und damit eine höhere Klick-Rate erzielen. Aber wie gesagt: Das Ganze ist erstmal nur ein Test.

Auf jeden Fall würde ich nicht anraten, jetzt überall schon mal schöne Sprungmarken (#Keyword1, Keyword2, Keyword3) einzubauen :) Auch das würde nicht wirklich helfen…

Das neue suchradar Ausgabe 15 ist da

18. Dezember 2008 | Von in Sonstiges | 3 Kommentare

cover-dec-2008-150wEinen Tag später als geplant, aber trotzdem noch fertig bekommen: Das neue suchradar Ausgabe 15. Die Grippe hat uns alle dezimiert und dann wurde auch noch der eigentlich geplante Hauptartikel nicht geliefert. Naja, so ist das Leben halt.

Ich glaube trotzdem, dass wir eine gute Mischung hinbekommen haben. Hier die Themen:

Fokus:
> Der Blick in die Glaskugel: Was passiert mit SEO und SEM in 2009?

Weitere Themen:
> Werbung per E-Mail: Wie sehr muss der Empfänger einwilligen?
> Google Website Optimizer: Landeseiten-Optimierung für Jedermann
> SEO-Add-Ons für den Firefox: Nützliche Helfer für den Alltag
> Kostenlose Online-Pressearbeit: Bisschen Linkaufbau, wenig Presse
> Google AdWords-Werkstatt: Welche Werbung klickt am besten?
> SEO CAMPIXX Berlin: Interview mit Marco Janck

Zum Download geht’s hier: suchradar Ausgabe 15

Bye-bye online marketing düsseldorf…

17. Dezember 2008 | Von in Sonstiges | Keine Kommentare

Gerade kam per Email eine sehr kurze Nachricht der igedo. Falls es sich dabei nicht um einen Hoax handelt, wäre das ein klarer Punktsieg der dmexco:

“[…] möchten wir Sie auf diesem Wege vorab über eine grundlegende strategische Entscheidung unserer Gesellschafter informieren: Die online-marketing-düsseldorf wird 2009 nicht stattfinden.”

Auf der Startseite der igedo und der online marketing düsseldorf ist davon noch nichts zu lesen…

Bye-bye “Untitled Document”: Google zeigt passende Seitentitel

11. Dezember 2008 | Von in SEO | 6 Kommentare

Wenn eine Seite in den Suchergebnissen auftaucht, dann findet sich deren Seitentitel für gewöhnlich in der Überschrift des Ergebnisses wieder. Wie wir eben gemerkt haben, ist das bei Google nun nicht mehr zwangsläufig so: Wenn der Seitentitel nicht zum Suchbegriff passt, kann es jetzt vorkommen, dass Google eine andere Überschrift wählt.

Am Beispiel der Website der ARD lässt sich das veranschaulichen. Der Titel der Startseite lautet “ARD.de – Homepage”. Bei einer Suche nach “ARD” wird dieser auch wie üblich angezeigt (siehe erstes Bild). Wird aber stattdessen nach “erstes deutsches Fernsehen ” gesucht, dann erscheint eben dies in der Titelzeile des Suchergebnisses (zweites Bild).

ard2

ard1

Die Alternativtexte für Überschriften scheinen sich aus den Ankertexten externer Links zu ergeben. So ist die ARD eben häufig als “Erstes Deutsches Fernsehen” verlinkt. Wenn das Feature von Dauer ist, kommt es vor allem solchen Websites zu Gute, bei denen die Seitentitel vernachlässigt wurden. Das zeigt sich besonders bei Titeln wie “Startseite”, “Untitled Document”, “Neue Seite 1″. Wer z.B. nach “Ford ” sucht, bekommt “Ford Deutschland” als erstes Suchergebnis – obwohl die Homepage als “Startseite” betitelt wurde.

Es sollte aber nun niemand auf die Idee kommen, den Seitentitel zu vernachlässigen. Dieser ist und bleibt ein wichtiges Onpage-Kriterium. Google zeigt ihn zwar nicht mehr zwangsläufig an, dennoch dürfte sich an der Bedeutung des Titels für die Relevanzbewertung nichts geändert haben. Das neue Feature dürfte also die Klickraten verbessern, aber nichts am Ranking ändern. Wenn es überhaupt von Dauer ist.

Neue Optionen: AdWords und das iPhone

9. Dezember 2008 | Von in SEM | Keine Kommentare

Bei Google AdWords gibt es eine neue Option in den Kampagneneinstellungen, über die man iPhones und ähnliche Geräte aus-/einschließen kann:

iphone-adwords

Wir haben gerade hier diskutiert, wofür man das brauchen kann und was wir unseren Kunden raten sollten – mal davon abgesehen, dass die Reichweite von iPhones wahrscheinlich im Vergleich zum Rest vernachlässigbar ist. Aber sei’s drum, hier ist unsere Meinung:

  1. Standardmäßig schalten wir das erstmal bei allen Kunden aus. Vor allem bei Online-Shops halten wir das für eine gute Empfehlung, weil wir glauben, dass die Conversion-Rate bei mobilen Endgeräten eher niedriger sein wird.
  2. Wir glauben, dass das für einige wenige Kunden schon interessant sein könnte, z.B. Hotels, die z.B. für die Suchanfrage “hotel münchen” gefunden werden möchten. Diese könnten eine separate Nur-iPhone-Kampagne schalten, bei der es einen iPhone-Rabatt gibt (“Jetzt mobil buchen & X Prozent sparen”) und bei der die Besucher auf eine mobile/schlanke Landing Page geleitet werden. Ob sich der ganze Aufwand rentiert, sei mal dahingestellt.

Crawl-Geschwindigkeit bei Google frei einstellbar

8. Dezember 2008 | Von in SEO | Ein Kommentar

In den Google Webmaster Tools kann man jetzt endlich vollen Schub auf die Triebwerke geben. Wer a) über sehr viele URLs verfügt und b) möchte, dass Google diese auch erfasst, kann jetzt die Crawling-Geschwindigkeit frei festlegen:

crawl-speed

Ob sich der Crawler an diese Vorgaben hält, müsste man nochmal im Selbstversuch austesten. Ich glaube auch, dass diese Option schnell sinnfrei werden könnte, wenn alle auf Vollgas stellen.

Microsoft sagt, wie Linkaufbau geht… oder doch nicht…

8. Dezember 2008 | Von in SEO | Keine Kommentare

Ja, wenn man so groß wie Microsoft ist, ist es manchmal schwierig, dass alle mit einer Stimme sprechen. Da kam am 17. November ein Post mit dem Titel “How to get link exchanges to help boost your traffic“. Der Artikel geht sehr massiv auf das Thema Linktausch ein. Es werden auch einige konkrete Dienste erwähnt.

Einen Tag später kam dann vom gleichen Autor ein halbherziges Zurückrudern:

“[…] Using these services could actually get you into trouble with search engines, especially if you try to “game” the system with excessive links. […]”

Und damit wir dann auch wissen, was jetzt wirklich richtig ist, hat sich das Live Search Webmaster Center Blog mit dem Post “Getting the right kind of links” gemeldet. Die Zusammenfassung ist kurz: Linktausch ist nicht gut, stattdessen sollte man lieber den Standardkram machen.

Naja, dann wissen wir ja Bescheid :)


|